Kinder bei der Jagd

Bestandsmanagement

Bestandsmanagement Im Jahr 2000 wurden in Deutschland die ersten Wolfswelpen in Freiheit geboren. Nach wissenschaftlichen Auswertungen, leben heute ca. erst 1.400 Wölfe unter uns, stark schwankend. (Gründe siehe Anlage Anzahl der Wölfe/Nabu). Nach Angaben der DBBW aus dem Monitoringjahr 2022/2023 sind insgesamt derzeit 184 bestätigte Rudel , 47 Paare und 22 territoriale Einzeltiere, es wurden […]

Bestandsmanagement Read More »

Trügerische Küstenidylle

Trügerische Küstenidylle Erneut eine Co-Produktion mit Christiane Hoke. Danke Dir für die tolle Zusammenarbeit. Der Seehund ist als Wildart im Bundesjagdgesetz auch heute gelistet, er unterliegt damit auch tatsächlich den jagdbaren ca. 40 Wildtierarten in Deutschland, heute allerdings mit ganzjähriger Schonzeit (veraltet auch Hegezeit genannt) wie es im Jagdjargon heißt. Kegelrobben wie hier auf dem

Trügerische Küstenidylle Read More »

Als Verursacher nachgewiesen

Als Verursacher nachgewiesen In Deutschland sind die Bundesländer für das Wolfsmanagement verantwortlich. “Management” bezieht sich hier nicht auf das von der Jägerschaft oft geforderte Bestandsmanagement, sondern auf Nachweise. Genetische Proben werden gelesen und alle Daten von allen Wölfen gesammelt, um wissenschaftliche Aussagen über die Wanderungen und über die Anzahl der Wölfe verbindlich zu erhalten, dazu

Als Verursacher nachgewiesen Read More »

Der Wolf ist unsere Chance

Der Wolf ist unsere Chance Wir leben im größten und menschengemachten Artensterben der Geschichte. Viele Arten sind schon ausgestorben, 40% aller noch lebenden Arten sind bestandsgefährdet, 40% der Vögel, 70% der Reptilien, 50% der Amphibien, die Biomasse der Insekten ist um 75% zurückgegangen. Auch sind 30% der Pflanzen im Bestand gefährdet, viele schon ausgestorben. Mit

Der Wolf ist unsere Chance Read More »

Vom ehrlichen Jäger

Vom ehrlichen Jäger Der Mensch maßt sich an, trotz der gegenwärtigen katastrophalen Umstände des Artensterbens und Biodiversitätsverluste, die Zusammenhänge der Natur verstanden zu haben. Er managt diese in seiner Arroganz, versucht es zumindest, hinterlässt alles stets in gerader Linie und “ordentlicher” Symmetrie, nennt es dann “Kultur”landschaft. Er schießt Füchse der Bodenbrüter wegen oder des Fuchsbandwurms

Vom ehrlichen Jäger Read More »

Nach oben scrollen